Vor dem Hintergrund ökonomischer Machtdemonstrationen des Neoliberalismus und einer auf die Spitze getriebenen kapitalistischen globalen Konkurrenz dreht sich die Spirale der Spaltung aller Gesellschaften. Entdemokratisierung geht einher auch mit nackter physischer und militärischer Gewalt. Terror und Krieg nehmen rapide zu – nach innen und nach außen. Die Welt scheint aus den Fugen geraten und ein Gefühl der Verunsicherung geht um. Auf diesem Boden können Rassismus, Intoleranz, religiöser oder nationalistischer Fanatismus gedeihen oder gezielt instrumentalisiert werden.

Der Nahe Osten, aktuell insbesondere Syrien und auch die Türkei sind extreme Beispiele dafür, wohin eine von Kapitalinteressen und nationalistischen Egoismen getriebene hegemoniale Politik und eine fortgesetzte Spaltung der Gesellschaften führen kann. Barbarei jeder gegen jeden. Die Gefahr wächst, dass solche Entwicklungen international vollkommen außer Kontrolle geraten.

Dagegen wollen wir demonstrieren. Gemeinsam, International und über alle Spaltungen hinweg.
Am 8.10.2016 in Berlin in einem internationalistischen Block auf der zentralen Friedensdemonstration.

Wir, u.a. ILALANA (Rechtswälte gegen den Atomkrieg und für internationales Völkerrecht), AK Internationalismus IGM mit seinen internationalen Freunden und Kontakten, die links-pluralistische türkisch-kurdische HDP und etliche progressive Gruppen im Umfeld Mittllerer Osten wollen durch einen internationalistischen Block am 8.10. im Kampf für den Frieden ein praktisches Zeichen gegen Nationalismus , für Völkerverständigung und für Respekt gegenüber dem jeweils anderen setzen.

Wir wollen zeigen , dass sich die Menschen und die sie vertretenden Organisationen weltweit und in ihrer Vielfalt der o.g. Entwicklung entgegenstemmen müssen. Über alle Standorte, Konzerne und Länder hinweg. Internationale Solidarität gegen den massiven Abbau demokratischer und gewerkschaftlicher Rechte. Gegen die zunehmende Gewalt und Militarisierung. Gegen die massive Aufstockung der Haushalte für Staatsgewalt und Militär, während gleichzeitig die Gelder für unsere Daseinsfürsorge zusammengestrichen werden.
Unsere Sympathie und Unterstützung gelten allen sozialen und demokratischen Kämpfen, die hier und anderswo die Lebens- und Überlebensinteressen der Gesellschaft verteidigen.

Wir treffen uns am 8.10. ab 11:30 Berlin Alexanderplatz U Bahnausgang Richtung Otto-Braunstraße und Alexa, Cafe Einstein