Gerechtigkeit für Suruç! Gerechtigkeit für alle!

Vor einem Jahr wurden 33 Jugendliche der SGDF (Föderation der sozialistischen Jugendvereine) durch einen Anschlag der ISIS ermordet. Die SGDF traf sich zum Jahrestag der Rojava-Revolution unter dem Motto “Wir haben Kobane gemeinsam verteidigt, jetzt werden wir es gemeinsam aufbauen” in Suruç. Während der Presseerklärung im Amara Kulturzentrum in Suruç verübte die IS in Zusammenarbeit mit der AKP-Regierung einen Bombenanschlag durch einen Selbstmordattentäter. 33 Revolutionäre verloren ihr Leben, mehr als 100 wurden verletzt.

Der Bombenanschlag von Suruç war der Beginn einer Reihe von weiteren Bombenanschlägen und Massakern in Ankara, Istanbul, Cizre, Sur, Silopi, Gever und Roboski. Städte wurden zerstört, die Menschen wurden in ihren Kellern lebendig verbrannt.

Kein einziger Verantwortlicher im Zusammenhang mit den Massakern wurde zur Rechenschaft gezogen. Die Verfahren werden von der Öffentlichkeit geheim gehalten. Die Hinterbliebenen der Ermordeten und Überlebenden wissen nichts.

Zum Jahrestag des Suruç-Massakers führen wir eine Kampagne unter dem Motto: Gerechtigkeit für Suruc! Gerechtigkeit für alle!“. Wir fordern Gerechtigkeit für die Ermordeten und Hinterbliebenen des Anschlags. Wir fordern die Aufhebung der Geheimhaltung aller Akten von allen Massakern in der Türkei! Wir fordern Rechenschaft von den Verantwortlichen aller Massaker!

 Gedenkveranstaltungen

Köln:

Kundgebung am 16.07.2016 um 13.00 Uhr

Mahnwache vom 16. bis 20. Juli , täglich von 13.00 – 18.00 Uhr / vor dem HBF

Duisburg
15. Juli / Infostand / 16.00 – 18.30 / vor dem Forum Einkaufszentrum
20. Juli / Presseerklärung / 18.00 – 19.00 Uhr / vor dem Forum Einkaufszentrum
Dortmund
18. Juli / 16.00 – 18.00 Uhr / Infostand / Catarina Platz
19. Juli 16.00 – 18.00 Uhr / Infostand / Catarina Platz

Wuppertal
20. Juli / Kundgebung

Ulm:
15. Juli / Infostand / 17.00 – 20.00 Uhr / vor dem Einsteindenkmal
20. Juli / Sitzaktion / ab 18.00 – 20.00 Uhr / Berblinger Brunnen
23. Juli / Soli-Kundgebung

Mannheim:
15. Juli / 17.00 – 18.00 Uhr  / Infostand / vor dem HBF
20. Juli / 18.00 – 19.00 Uhr / Kundgebung / vor dem HBF

Frankfurt
15. Juli / 18.00 – 20.00 Uhr / Mahnwache / Hauptwache
20. Juli / 18.00 – 20.00 Uhr / Mahnwache mit Kundgebung / Hauptwache

Hamburg:

19. Juli / 14.00 – 18.00 Uhr / Kundgebung und Infostand / am HBF (beim  Saturn)

20. Juli / 14.00 – 18.00 Uhr / Infostand / Altona vor dem Mercado
23. Juli / ab 10.00 Uhr Infostand währnd eines Festivals / Kemal-Altun-Platz

Berlin

15. Juli / 18.00 – 20.00 Uhr / Kottbusser Tor, Kreuzberg

20. Juli  / 18.00 – 20.00 Uhr / Kundgebung Kottbusser Tor, Kreuzberg

Kiel
20. Juli /18.00 – 20.00 Uhr / Gedenkveranstaltung / Hermann-Weigman-Str. 20