Dienstag 24.05. 19h OG-Veranstaltung:
Kein schmutziger Deal mit der Türkei!
Wie stoppen wir das System Erdogan?

Mit viel Hoffnung verliefen die Parlamentswahlen am 7. Juni 2015 in der Türkei. Das Linksbündnis „HDP – Demokratische Partei der Völker“ hatte die antidemokratische 10% Hürde überwunden und wurde die drittstärkste Partei im Parlament. Jedoch hat sich seit dem die Situation in der Türkei sehr explosiv weiterentwickelt. Hetze gegen die HDP, Ausgangssperren und Krieg gegen die Kurden mit zahlreichen Toten im Osten – in Kurdistan, sowie Einschränkung der Meinungs- und Pressefreiheit mit zahlreichen übergriffen auf Akademiker, Oppositionelle und Journalisten vor allem auch im Westen der Türkei.

Ständige Ausgangssperren in denen von der HDP regierten kurdischen Städten wurden von Polizei und Militär hermetisch abgeriegelt. Panzer stehen in den Straßen, Scharfschützen schießen auf alles, was sich bewegt. Humanitäre Hilfe wird nicht durchgelassen, die Wasser- und die Stromversorgung wurden gekappt.

Im Westen der Türkei hingegen werden Friedensproteste gewaltsam unterdrückt und Friedensaktivist*innen inhaftiert.

Die EU und die Bundesregierung unterstützen das diktatorische Erdogan-Regime, damit dieses im Gegenzug Geflüchtete abhält weiter nach (West-) Europa zu kommen. Gemeinsam mit unseren FreundInnen von der HDP/HDK wollen wir die aktuelle Lage in der Türkei diskutieren:

Wie ist die Lage für Flüchtlinge in der Türkei?

Welche Forderungen hat die linke Opposition?

Wie ist die Lage in Kurdistan?

Was kann die Linke in Europa tun?

Diskussionveranstaltung mit Jiyan Durgun und Ferat Kocak – HDP/HDK Berlin

24.05.2016 – 19h: Verein Iranischer Flüchtlinge in Berlin

Reuterstraße 52, Nähe U-Hermannplatz

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Kampagne “Kein Schmutziger Deal mit der Türkei” statt. Infos und Aufruf der Kampagne findet ihr hier: https://keinschmutzigerdeal.net/